Kräne und Kultur.

von Jana Baier, Christoph Graebel und Christoph Vogel

Bis 1968 war Kampnagel eine Fabrik für Großmaschinen: Zunächst wurden Reismühlen, dann vor allem Ladegeschirr und Kräne produziert. Heute nennt sich Kampnagel „Internationale Kulturfabrik“: Performances, Konzerte, Festivals und Symposien finden in den sechs Hallen statt. Wir haben vor der Vorstellung Eindrücke zwischen Kunst und Industriecharme gesammelt.

1_web

Neon is the new black.

2_web

Ruhe, Bitte!

3_web

Die kleinste Halle von Kampnagel, das kmh, hat zwar keine Sitzplätze, aber dafür eine Bar. Wenn hier Queereokee, die queere Karaoke-Show, gefeiert wird, ist der Raum natürlich nicht so nüchtern.

4_web

Das Foyer: Roter Faden kann nicht schaden.

5_web

Arty, arty Yo!

6_web

Die Spannung steigt – gleich ist Einlass.

7_web

Kein Baumarkt, sondern das Lager für die Techniker.

8_web

Einer der zahlreichen Kampnagel-Kräne.

9_web

Migrantpolitan im Kampnagel-Festivalgarten: Ein transnationaler Begegnungs- und Aktionsraum für Migrant*innen, Hamburger*innen und Weltenbummler*innen, gebaut vom Künstlerkollektiv Baltic Raw.

12_web

Refugees Welcome! Das Kampnagel steht im Dialog mit Geflüchteten.

10_web

Das Peacetanbul hat seit September neben dem Restaurant im Karoviertel auch auf Kampnagel eine Dependance eröffnet.

11_web

Die Außenansicht des Peacetanbul. Besonders schön in der Abendsonne, wie man sie in Hamburg so häufig genießt.

13_web

Der Hintereingang ist gut bewacht.

16

Für alle, die den roten Faden verloren haben sollten.

 

dsc03279

Und zum Schluss noch einmal das Motto der Spielzeit 2016/17.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s