Du Désir d’Horizons

Ein Konstrukt aus Metall steht in der linken Ecke der Bühne. Es dauert eine Weile bis ich erkenne, dass es sich dabei um einen Stapel aus Feldbetten handelt, die mit dunklen Stoffen bezogen sind. Die Metallstangen reflektieren das Licht der Scheinwerfer. Auf einmal schlüpft ein Mensch aus den Lücken dieser Metallraupe. Während die anderen sechs Tänzer und Tänzerinnen noch weiter in diesem Metallkokon verharren, stellt sich eine Frau in die Mitte der Bühne und beginnt eine Art Kampf, manchmal mit, manchmal gegen ihren eigenen Körper.

Die Tanzperformance aus Burkina Faso sprüht vor Energie und Herz und nimmt mich so sehr mit, dass es sich ganz falsch anfühlt nicht einfach aufzuspringen und mitzutanzen. Eine Stunde lang  bewegt sich wirklich alles auf der Bühne. Während die Körper der Tänzer und Tänzerinnen zucken, fallen, kriechen, über den Boden rollen, springen, sich schlängeln und krümmen, scheinen auch die Feldbetten eine Art Choreographie zu haben.

Im Laufe des Stückes werden die Anfangs aufeinander gestapelten Feldbetten erst auf der gesamten Bühne verteilt und später vertikal aufgestellt, wie Wände hinter denen man sich verstecken kann. Sie werden zur Waffe, werden zum Schild. Werden dann zu einem dichten Wald, einer Mauer, einer Schlinge die sich immer enger zusammen zieht und kein Entkommen bietet bis das Feldbettenkonglomerat schließlich in sich zusammen fällt und nur ein chaotischer Haufen aus kreuz und quer aufeinander liegenden Feldbetten zurück bleibt.

Zusammen mit dem eindrucksvollen Tanz wird das sich wandelnde Bühnenbild zu einer Geschichte, die von Gemeinschaft, Einsamkeit und menschlichen Beziehungen erzählt. Eine Geschichte, die sich der Körpersprache bedient und deutlich macht wie wenig Worte es bedarf um einen anderen Menschen zu verstehen. Traurig, heiter, unheimlich, witzig, erkenntnisreich und in jedem Fall sehenswert!

Danja Duta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s