Los Incontados

Auf der Bühne sitzen sechs Kinder und eine Frau in einem Wohnzimmer. Ein kleines Mädchen hält einen Stab in der Hand, der Rest hält Instrumente vor sich: Trommeln, Bongos, eine Lyra. Das Mädchen fängt an ihren Stab schwingen. Die andern beginnen auf ihren Instrumenten zu spielen. Wie eine Stabführerin leitet sie die kleine Marschkapelle an, die mit unglaublich lauter Musik vor der Bühne vorbeimarschiert.

Das Stück bleibt laut. Es wird absurd, lustig und bizarr. Das Stück fesselt mich und stimmt mich glücklich, obwohl es von der ernsten Geschichte Kolumbiens berichtet. Beeindruckend vermittelt mir die bunte Aufführung die gewaltvolle Vergangenheit des Landes.

„Wir müssen den Karneval beenden und ernsthaft mit der Revolution beginnen“

Der Karneval auf der Bühne wird nicht beendet. Es werden Zaubertricks vorgeführt, Auszüge aus Nachrichten gesungen, Kurzfilme gezeigt, Geschichten gerappt und ein Fest aus Lametta gefeiert. Wir erkennen, dass das Fest zu einem Blutbad wird. Wir wissen, dass im Stepptanz platzende Luftballons zu Schüssen werden, Menschen mit unheimlichen Clownsmasken zu Tätern und das Stoppen der Musik zu einem Todesurteil. Tanzende Kokapflanzen berichten von Pablo Escobar und ein Radio kündigt noch immer die ernsthafte Revolution an, die einfach nicht kommen will.

Mit lautem Getrommel zieht die Marschkapelle wieder ein und damit nimmt der Karneval sein Ende. In meinem Kopf geht er noch lange weiter, am liebsten würde ich mir den Gesang noch einmal anhören, die Filme noch einmal schauen und noch einmal den spanischen Radiobeiträgen zuhören.

Melis GünayMelis Günay, geboren und aufgewachsen in Hamburg, beendet dieses Jahr ihr Studium in „Kultur der Metropole“. 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s